Löschzug Mülhofen erhält neuen Mannschaftstransporter >
< Jugendfeuerwehr bei Leistungsspange erfolgreich
02.09.2016 19:00 Alter: 4 yrs
Kategorie: Personal, Ehrungen & Beförderungen
Von: F.Lohrum

Alfons Schuster erhält Goldenes Feuerwehr-Ehrenzeichen am Bande

Landrat Dr. Alexander Saftig verleiht in einer Feierstunde im großen Sitzungssaal des Rathauses die seltene Auszeichnung für hervorragende Verdienste um das Feuerwehrwesen an den Hauptbrandmeister.


Für seine hervorragenden Verdienste um das Feuerwehrwesen wurde Hauptbrandmeister Alfons Schuster von Landrat Dr. Alexander Saftig mit dem goldenen Feuerwehr-Ehrenzeichen am Bande ausgezeichnet. Bürgermeister Michael Kessler, Wehrleiter Markus Janßen, Vertreter der politischen Parteien, Feuerwehrkameraden, Freunde und Verwandte waren in den Sitzungsaal des Bendorfer Rathauses gekommen, um zur Auszeichnung zu gratulieren.

Alfons Schuster trat bereits 1977 im Alter von 16 Jahren in den Löschzug Bendorf ein. 1978 wurde er erstmals zum Dienstgrad „Feuerwehrmann“ befördert. Ein Jahr später legte er die Feuerwehrgrundausbildung erfolgreich ab. Während seiner Laufbahn wurden ihm verantwortungsvolle Sonderfunktionen übertragen. So war er von 1996 bis 2014 stellvertretender Wehrleiter der Stadt Bendorf und Teil des Führungsdienstes der Feuerwehr Bendorf. Als Leiter des Fachgebietes Atemschutzes war und ist Schuster für alle Belange des Atemschutzes und der Ausbildung auf Stadtebene verantwortlich. Bereits seit 1988 ist der geschätzte Feuerwehrmann Kreisausbilder und koordiniert unter anderem wichtige Lehrgänge zwischen den Feuerwehren der Stadt Bendorf und der Verbandsgemeinde Vallendar. Außerdem begleitete er das interkommunale Projekt „gemeinsame Beschaffung einer Drehleiter mit der VG Vallendar und deren gemeinsamer Betrieb“. Seit 2014 ist Alfons Schuster Verbandsführer und leitet die Alarmgruppe Tag.

Ans Aufhören denkt Schuster noch lange nicht. Landrat Saftig freute sich, dass „es Menschen wie Sie gibt, die auch noch nach langer Zeit Feuer und Flamme für die Feuerwehr sind.“ Im Anschluss überreichte der Landrat die von Minister Roger Lewentz unterzeichnete Urkunde und das Ehrenzeichen am Bande.

Das Feuerwehr-Ehrenzeichen des Landes Rheinland-Pfalz ist eine staatliche Auszeichnung des Bundeslandes RLP und wurde am 1. Januar 1983 durch den damaligen Ministerpräsidenten Bernhard Vogel in 7 Stufen gestiftet.