< Neues Rauchdemohaus für die Brandschutzerziehung
23.09.2018 18:30 Alter: 329 days
Kategorie: Veranstaltungen und Events
Von: T.Hilgert

Neues Tanklöschfahrzeug der Feuerwehr Bendorf in Dienst gestellt

Landrat Dr. Alexander Saftig übergab neues Einsatzfahrzeug an die Bendorfer Einsatzkräfte


Am Sonntag, 23. September 2018, wurde im Rahmen des Tags der offenen Tür der Feuerwehr Bendorf-Mülhofen, das ersatzbeschaffte Fahrzeug offiziell in Dienst gestellt. Trotz regnerischem Wetter sind viele Besucher aus Politik, den umliegenden Feuerwehren und der Bevölkerung der Einladung gefolgt. Landrat Dr. Alexander Saftig übergab den Schlüssel des neuen „Pulver-Tanklöschfahrzeugs“ an den Bendorfer Wehrleiter Markus Janßen und Löschzugführer Michael Schneider. Der Landkreis Mayen-Koblenz beschaffte das Fahrzeug, welches am Standort Bendorf-Mülhofen stationiert ist, als Ersatz für das Vorgängermodell aus dem Jahr 1994. Die Kosten dafür betrugen rund 343.000 EUR. Die Stadt Bendorf beteiligte sich daran mit 16.000 EUR für zusätzliche feuerwehrtechnische Ausstattung. 

Die Einsatzbereiche sind Brandeinsätze jeglicher Art, Einsatz von Schaum- und Sonderlöschmitteln sowie kleinere technische Hilfeleistungen. Die Lage von Bendorf am Schnittpunkt von Autobahn 48 und Bundesstraße 42, der Güterverkehr auf der Schiene und dem Rhein, sowie viele Industrie- und Gewerbebetriebe machen die Stationierung eines solchen Fahrzeugs in Bendorf erforderlich. 

In seiner Ansprache erläuterte der Landrat die vielen Stationen bei der Beschaffung des Fahrzeugs – vom ersten Antrag im September 2010 bis hin zur Auslieferung im Juni 2018. 

Bendorfs Bürgermeister Michael Kessler freute sich, dass mit der Ersatzbeschaffung die Schlagkraft der Feuerwehr Bendorf weiter gestärkt wird. Kreisfeuerwehrinspekteur Rainer Nell lobte die vertrauensvolle und unkomplizierte Zusammenarbeit zwischen Kreisverwaltung und Stadtverwaltung Bendorf, bei den vielfältigen Abstimmungen zu der Neubeschaffung. Wehrleiter Markus Janßen bestätigte dies und dankte dem „Arbeitskreis PTLF“. Dieser bestand aus aktiven Feuerwehrkameraden, die mit dem Fahrzeug später auch arbeiten. So wurde zum Beispiel die Anordnung der Geräte auf die individuellen Anforderungen vor Ort abgestimmt. Nach der Schlüsselübergabe segnete Pfarrer Joachim Frey das Fahrzeug.

Technische Daten und weitere Informationen zum Fahrzeug finden Sie hier.