PARATECH®-Rettungsstützen bei der Feuerwehr Bendorf im Einsatz >
< Einweisung in Schaummittelzumischanlagen
28.12.2015 17:00 Alter: 5 yrs
Kategorie: Technik und Ausbildung
Von: F.Lohrum

Spende für den Löschzug Sayn

Schlossapotheke unterstützt die Arbeit der ehrenamtlichen Einsatzkräfte. Kopffixierung als Ergänzung zum Spineboard.


Bei einem Treffen in der Vorweihnachtszeit in den Räumen der Schlossapotheke Sayn bedankten sich der Löschzugführer der Einheit Sayn, Rainer Holler, sowie der stellvertretende Zugführer, Helmut Metzler, bei Apotheker Henning Deuster für die großzügige Spende einer Kopffixierung. Mit der Kopffixierung kann ein Patient für den Weitertransport wirbelsäulenschonend befestigt werden. "Für die Personenrettung ist die Kopffixierung als Ergänzung zum vorhandenen Rettungsbrett, auch Spineboard genannt, ein wertvolles Gerät", so Zugführer Rainer Holler. Die Spende ist für die Mitglieder des Löschzuges Sayn eine besondere Wertschätzung der Feuerwehrarbeit. Henning Deuster hat bereits in der Vergangenheit immer wieder mit diversen Materialien im Bereich der Ersten Hilfe die Feuerwehr unterstützt.

Die Montage und das Handling des vom Hersteller bezeichneten "Speedblock`s" erfolgt in nur vier Schritten bei optimalem Zugang zum Patienten. Das Gerät ist zudem röntgendurchlässig, einfach zu reinigen und kann bereits für Patienten ab zwei Jahren universell eingesetzt werden.

Bei der Auswahl der Fixierung wurde auf bereits vorhandenes Equipment geachtet. Der Löschzug Bendorf hat ein baugleiches Gerät auf dem Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug 20/20 verlastet und bereits mehrfach erfolgreich einsetzen können.